Corona-FAQ

Die Corona-Pandemie verunsichert viele unserer Kunden. Aus diesem Grund geben wir an dieser Stelle Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Fragen zu unseren Online-Services

Sollte ich Online-Banking beantragen?

Reduzieren Sie unnötige Wege und damit auch die Ansteckungsgefahr. Überweisungen kann man heute papierlos erledigen. Ihre Kontoauszüge brauchen Sie nicht mehr auszudrucken. Wir speichern sie zehn Jahre lang für Sie. Die langen IBANs merkt sich unser System und fügt sie per Klick ein, sollten Sie an einen Anbieter erneut überweisen.

Wenn Sie Ihr Konto online führen, können Sie Ihre Bankgeschäfte einfach und sicher von zu Hause aus erledigen.

Kann ich meine Bankgeschäfte auch mit dem Handy erledigen?

Die VR-BankingApp bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Neben Kontoständen und Umsätzen (auch die Ihrer Kreditkarte) führt Sie die VR-BankingApp in einer fremden Stadt auch zum nächsten Geldautomaten.

Kann ich mich auch per Video beraten lassen?

Ja, das können Sie. Es ist dabei nicht nötig, dass Sie eine Webcam besitzen und Ihr Bild übertragen.

Fragen zu Filialschließungen

Wie komme ich an Bargeld?

In allen unseren Filialen und Servicecentern bleiben die SB-Geräte in Betrieb. Das betrifft auch Filialen, in denen wir vorübergehend die Betreuung durch Mitarbeiter einstellen müssen.

Wie komme ich an mein Schließfach?

Alle Schließfächer sind nach vorheriger Terminvereinbarung zugänglich. Wenden Sie sich dazu bitte an Ihren Berater oder unser Kundencenter.

Wie erreiche ich meinen Berater?

Sie erreichen Ihre Berater unter den Ihnen bekannten Telefonnummern und E-Mail-Adressen, auch während der vorübergehenden Schließung Ihrer Filiale.

Ist damit zu rechnen, dass die Wiesbadener Volksbank vollständig schließt?

Wir werden weiterhin die Grundversorgung mit Bankgeschäften in unserem Geschäftsgebiet sicherstellen.

Wenn wir in der Vergangenheit einzelne Filialen für den Publikumsverkehr geschlossen haben, geschah dies innerhalb eines sorgfältig abgewägten Pandemie-Notfallskonzepts.

Unser Ziel ist bei solchen Maßnahmen, unsere Mitarbeiter vor Ansteckung durch das Covid-19-Virus zu schützen, damit sie zur Verfügung stehen, wenn die Erkrankung weiter um sich greifen sollte.

Vorübergehende Filialschließungen deuten also nicht auf eine generelle Schließung der Bank hin, sondern sollen unsere Funktionstüchtigkeit dauerhaft sicherstellen.

Ist mein Geld bei der Wiesbadener Volksbank sicher?

Ihre Wiesbadener Volksbank eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) angeschlossen. Gemeinsam gewährleisten diese den Schutz Ihrer Einlagen.

Fragen zum Thema Ansteckung und Vorbeugung

Wie kann ich mich am besten gegen Ansteckung schützen?
  • Soziale Kontakte weitestgehend reduzieren
  • Ausreichend Abstand zu anderen halten
  • Regelmäßig und gründlich die Hände waschen
  • Möglichst nicht ins Gesicht fassen
  • Kein Handschlag mehr zur Begrüßung
Außerdem werden es Ihnen Ihre Mitmenschen danken, wenn Sie in die Armbeuge husten oder niesen. Wenn Sie Krankheitssymptome bei sich feststellen, kontaktieren Sie Ihren Arzt zunächst telefonisch.
Kann ich mich an Bargeld anstecken?

Banknoten und Münzen gelten nicht als Übertragungsweg. Unproblematisch sind sie deswegen aber nicht. Wir empfehlen daher gründliches Händewaschen nach dem Umgang mit Bargeld.

Sicherer ist es in jedem Fall, kontaktlos zu bezahlen. Zum Beispiel mit unserer girocard oder dem Smartphone.

Kann ich mich am Geldautomaten anstecken?

Alle SB-Geräte werden von uns täglich gereinigt. Da sich das Covid-19-Virus aber über Tröpcheninfektion verbreitet, stellt sich die Situation ähnlich dar, wie an allen öffentlichen Flächen.

Wir empfehlen entsprechende Handhygiene. Fassen Sie sich mit ungewaschenen Händen möglichst nicht ins Gesicht.