Verantwortung und Sicherheit

Sicherungseinrichtung

Wir sind der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken - BVR - angeschlossen. Damit sind alle Einlagen unserer Kunden (Spar- und Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen) in vollem Umfang geschützt.

Bekämpfung von Geldwäsche

Die Bekämpfung der Geldwäsche und der Finanzierung des Terrorismus verpflichtet die Banken zur Identifizierung jedes Kunden bei bestimmten Transaktionen sowie bei der Anknüpfung von Geschäftsbeziehungen.

Aus diesem Grund fragen wir bei jedem Kunden, der ein Konto oder Depot eröffnet, ein Schrankfach anmietet oder bestimmte Finanztransaktionen vornimmt, nach bestimmten Daten, wie z. B. Name, Adresse, Geburtsdatum und -ort und lassen uns einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorlegen, um eine zweifelsfreie Identifizierung der jeweiligen Person zu ermöglichen.

Handelt die Person für eine dritte Person, sind wir verpflichtet, den wirtschaftlich Berechtigten der Finanztransaktion oder Konto- bzw. Depoteröffnung festzustellen.

Wertpapiergeschäfte

Unser oberster Grundsatz bei der Abwicklung der Wertpapiergeschäfte ist die Wahrung des Vertrauens unserer Kunden in die ordnungsgemäße Durchführung der Wertpapier- und Derivatgeschäfte.

Zu diesem Zweck haben wir umfangreiche Vorkehrungen getroffen, die sicherstellen, dass Kunden- und Geschäftsdaten vertraulich behandelt werden. Gewährleistet ist auch, dass Interessenskonflikte zwischen der Bank (bzw. den Mitarbeitern) und den Kunden, die aus einem Informationsvorsprung der Bank (bzw. der Mitarbeiter) entstehen können, vermieden werden.

Ombudsmannverfahren

Sind Sie mit einer Entscheidung eines unserer Mitarbeiter nicht einverstanden, bitten wir Sie, Ihre Beschwerde an folgende Adresse zu richten: Wiesbadener Volksbank eG, Qualitäts- und Beschwerdemanagement, Schillerplatz 4, 65185 Wiesbaden. Wir werden alles tun, um eine gütliche Einigung zu erreichen und Ihre Zufriedenheit wiederherzustellen.

Erst wenn dies alles nicht mehr hilft, gibt es noch die außergerichtliche Streitschlichtung: Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der Wiesbadener Volksbank besteht für unsere Kunden die Möglichkeit, den Ombudsmann für die genossenschaftliche Bankengruppe anzurufen. Näheres regelt die "Verfahrensordnung für die außergerichtliche Schlichtung von Kundenbeschwerden im Bereich der deutschen genossenschaftlichen Bankengruppe", die wir Ihnen auf Wunsch zur Verfügung stellen.

Nur in dem Fall, dass Sie gar nicht mehr mit uns sprechen möchten, können Sie Ihre Beschwerde schriftlich an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken richten (siehe Link).